Geschichte

Gründung am 13. Jänner 1957 in Kastelruth Gasthof zum Goldenen Rössl.

Im Statut steht folgender Passus: Sportclub hat die Aufgaben den Sommer- und den Wintersport zu fördern und zwar: Ski, Rodeln, Eislaufen Leichtathletik, Fußball, sowie die Erschließung und Ausbau der sportlichen Talente in der Jugend und Heranbildung derselben zum Volkssport sowie durch Veranstaltungen das gesamte Gebiet für den Sport zu erschließen.

Wie vielleicht viele nicht wissen, geht der Sportclub Kastelruth aus der Trennung vom Sportclub Seiser Alpe hervor, der 30. Jahre älter ist als unser Sportclub.

Mitglieder des Gründungskomitees:

Siegfried Tscholl (Präsident)
Luciano Tranquillini
August Franzelin
Peter Lageder
Ignaz Mulser
Wilhelm Rabanser
Silvio Corradi
Guido Corradi
Manfred Prossliner
Gottfried Trocker

Highlights in der Geschichte des ASC Kastelruth

1957 im gleichen Jahr wurde dann mit dem Bau der Skipiste Marinzen begonnen.

1959 hat man schon das erste größere provinziale Skirennen erfolgreich auf der Marinzenpiste abgehalten.

1962 übernimmt August Franzelin als Präsident die Führung des Sportclubs und in diesem Jahr hat man sich verstärkt mit dem Ausbau der Skipiste Marinzen-Guns gewidmet

1964 wurde Natzler Walter zum Präsidenten gewählt

1967 wurde zum ersten Mal die Internationale Langlaufwoche in Kastelruth ausgetragen und diese Erfolgsserie dauert über 20 Jahre und hat weltweite Beachtung und Anerkennung verschafft.

1971 kommt dann die Sektion Fußball hinzu und im Herbst erfolgt dann der Spatenstich für den Bau des Fußballplatzes auf Wasserebene und die Mannschaft SC Kastelruth nimmt das erste Mal an der Fußballmeisterschaft teil.

1975 steigt die Fußballmannschaft in die zweite Amateurliga auf.

1977 kommt die Sektion Tennis dazu

1980 wird wieder am Sportplatz Wasserebene gebaut;  die Umkleidekabinen und die Tennisplätze kommen hinzu weil der Tennissport immer mehr Anhänger findet.

1984 gründen die Fußballsektionen der drei Dörfer die Spielgemeinschaft Schlern.

1985 zählt der Sportclub Kastelruth rund 600 Mitglieder und gehört zu den größten Sportvereinen des Landes.

1987 kriselt es bei der SG Schlern und die Sektion Fussball Kastelruth möchte sich von der SG Schlern trennen und wieder einen eigene Mannschaft machen. Dann werden die Wogen wieder geglättet und alles bleibt beim Alten.

1988 richtet der Sportclub Kastelruth das erste Mal das Spatzenfest aus

1989 steigt die Langläuferin Petra Trocker in die A-Nationalmannschaft auf

1993 wird die Laufgemeinschaft Schlern gegründet, die aus den Sektionen Leichtathletik der drei Sportvereine des Hochplateaus hervorgeht.

1999 wird Denise Karbon Juniorenweltmeisterin

2000 wird dann der Mehrzweckplatz am Sportplatz Wasserebene fertiggestellt

2001 wird Peter Fill dritter im Riesentorlauf bei den Juniorenweltmeisterschaften

2002 wird Peter Fill Juniorenweltmeister im Super G

2003 wird mit dem Ausbau der Sportbar auf Wasserebene begonnen.

2003 wird Denise Karbon Vizeweltmeisterin in St. Moritz

2004 Denise Karbon erreicht den 2. Platz in der Riesentorlaufweltcupwertung

2007 wird die Sektion Handball aufgebaut

2007 wird Denise Karbon WM-Dritte im Riesentorlauf in Are.

2008 Denise Karbon gewinnt die Weltcupgesamtwertung im Riesentorlauf

2009 WM-Silber für Peter Fill im Super G in Val d`Isere

2011 Bronze in der Superkombi für Peter Fill bei der WM in Garmisch

2012 wandeln wir den Sportclub in einen anerkannten Verein mit Rechtspersönlichkeit um, um die unbeschränkte Haftung der Funktionäre auszuschalten.

2013 richtet der Sportclub wieder das Spatzenfest aus

2014 im Frühjahr beendet Denise Karbon ihre sensationelle Karriere

2016 erhält der Sportclub von Seiten der Schule die Anerkennung bestimmter Sporttätigkeiten als Wahlpflichtfach

2016 Peter Fill gewinnt die Weltcupgesamtwertung in der Abfahrt

2017 Peter Fill gewinnt die Weltcupgesamtwertung in der Abfahrt

2018 Peter Fill gewinnt die Weltcupgesamtwertung in der Kombinationswertung

Die Ehrenpräsidenten des Sportclubs Kastelruth

August Franzelin als Gründungsmitglied des Sportclubs

Walter Natzler, unter seiner Führung entwickelte sich der Sportclub Kastelruth zu einen der größten Sportvereine des Landes und er holte die internationalen Langlaufwochen nach Kastelruth

Wendt Franz – 27 Jahr als Präsident tätig. Unter seiner Führung wurden die Sportstätten auf Wasserebene erweitert und modernisiert.

Ehrenmitglieder

Dr. Giuseppe Fontana– seine fachliche und unentgeltliche Hilfe

Baron Dürfeld Giovanelli – er war ein großer Gönner des Sportclubs Kastelruth

Willi Plunger, fast 30 Jahre lang im Ausschuss tätig durch seinen unermüdlichen Einsatz und großen Engagement für den Sportclub Kastelruth

Peter Lageder, als Gründungsmitglied und 21 Jahre im Ausschuss tätig hat große Dienste für den Sportclub Kastelruth geleistet.

Die Präsidenten des Sportclubs Kastelruth:

  • Siegfried Tscholl als Gründungsmitglied
  • Helmuth Silbernagl
  • August Franzelin
  • Walter Natzler von 1964 bis 1979
  • Franz Wendt von 1979 bis 2006
  • Dagobert Profanter von 2006 bis 2012
  • Schweigl Stefan aktueller Präsident